Welche Personen gelten als Studienabbrecher/innen?

Laut dem Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW; früher HIS-HF) werden zu den Studienabbrecher/innen Studierende gerechnet, die das Erststudium (Bachelor oder andere) oder das Masterstudium nicht beenden und nach erfolgter Exmatrikulation keinen Hochschulabschluss (bzw. Masterabschluss) besitzen. Fach- und Hochschulwechsler/innen bzw. Unterbrecher/innen oder Studienabbrecher/innen in einem Zweitstudium werden nicht einbezogen, sie werden bei den entsprechenden Schwundquoten berücksichtigt.

Quellen: DZHW-Studienabbruchstudie 2014; HIS-HF-Studienabbruchuntersuchung 2012